News-Archiv

Saisonabschluss in Abu Dhabi

Keine Punkte im Finale

Auch beim Saisonfinale in Abu Dhabi konnte Adrian und sein Sauber F1 Team leider keine Punkte holen. Damit bleiben sowohl das Team als auch Adrian erstmals in ihrer Formel 1-Geschichte ohne Punkte. Adrian startete von P13 und hatte eine guten Start und konnte zwei Positionen gewinnen. Durch eine Berührung mit Kevin Magnussen in der Spitzkehre fiel er jedoch auf P16 zurück. Dadurch stellte das Team auf eine Drei-Stopp-Strategie um. Am Ende war es ein ereignisloses Rennen, das Adrian als 16. beendete.

 

Adrian: „Es war ein normales Rennen. Ich hatte einen guten Start, kurz danach ist mir aber leider Kevin (Magnussen) ins Auto gefahren. Dadurch bin ich einige Plätze zurückgefallen. Ich kann nicht genau sagen, ob der Wagen beschädigt wurde oder nicht. Nach diesem Zwischenfall habe ich trotzdem versucht, weiterhin mein Bestes zu geben. Wir mussten allerdings auf eine Dreistopp-Strategie wechseln, was letztlich nicht optimal war. Generell waren die Rundenzeiten zu langsam, wodurch ein besseres Ergebnis kaum möglich gewesen wäre. Ich möchte mich abschliessend bei allen Ingenieuren und Mechanikern bedanken, die alle sehr hart gearbeitet haben.“